HISTORIE

1897

Gründung Verein

1905

Aufstieg 1. Liga 

1907

B-Meister und Aufstieg Serie A

1917/18

Keine Teilnahme aufgrund des 1. Weltkrieges

1949-1963

1. Liga - Aufstieg gegen FC Breitenbach

1964-1969

Nationalliga B - Aufstieg gegen SC Burgdorf

1969-1979

1. Liga - Aufstieg gegen SC Delémont

1979-1985

Nationalliga B - Aufstieg gegen FC Martigny

1985-1986

Nationalliga A  

1986-2005

Nationalliga B - Abstieg 1. Liga

2006-2022

1. Liga Classic - Aufstieg gegen FC Paradiso

2022-

YAPEAL Promotion League


AUFSTIEGSSPIELE SEIT DEM ABSTIEG 2005/06

Die schmerzliche Geschichte der Badener Aufstiegsversuche zusammengefasst. Seit der Saison 2006/2007 spielte der FC Baden in der 1. Liga. Seither versuchte der Klub in regelmässigen Abständen in die nächsthöhere Liga Promotion aufzusteigen. Eine Chronologie der Aufstiegsversuche des FCB:


2007/08

1. Runde: Baden schaltet Etoile Carouge aus.
2. Runde: Baden scheitert an Biel wegen der Auswärtstorregel = 0:0 / 0:1 

2010/11

1. Runde: Baden schaltet den FC Meyrin aus.
2. Runde: Baden scheitert an Etoile Carouge = 0:0 / 0:1

2012/13
 
1. Runde: Baden schaltet wieder den FC Meyrin aus.
2. Runde: Baden scheitert an Le Mont = 0:1 / 2:3
(Eine Zusatzrunde wegen dem Konkurs von Bellinzona.)
3. Runde: Baden verliert in Bulle gegen Terre Sainte mit 2:4 n.V.
 
2013/14

1. Runde: Baden schaltet Eschen/Mauren FL aus.
2. Runde: Baden scheitert an Xamax Neuenburg = 0:2 / 2:1 n.V.
 
2014/15

1. Runde: Baden scheitert am SC Cham = 0:4 / 0:5 

2015/16
 
1. Runde: Baden schaltet SC Delémont n.V. aus.
2. Runde: Baden scheitert an Bavois = 0:0 / 0:1
(Eine Zusatzrunde wegen dem Konkurs des FC Biel.)
3. Runde: Baden verliert gegen Zürich United = 0:2 
 
2018/19
 
1. Runde: Baden schaltet den FC Martigny aus = 0:0 / 1:1 / 5:4 n. Pen.
2. Runde: Baden scheitert an Black Stars Basel 2:1 / 0:4
 
2021/22

1. Runde: Baden schaltet Grasshopper Club Zürich II aus. = 1:2 / 2:0
2. Runde: Baden schaltet den FC Paradiso aus. = 3:1 / 0:1

 

ERÖFFNUNG STADION ESP

11./12. Juni 1988
Nach dem Verkauf des altehrwürdigen Sportplatz Scharten auf Wettinger Boden im Jahr 1975, wurde der Bau des neuen Stadions im Jahr 1984 durch den Einwohnerrat der Stadt bewilligt. Am 30. Juni 1985 hiessen auch die Stimmbürger das Projekt gut und der Baukredit von CHF 6‘185'000 wurde gesprochen. Der FC Baden steuerte eine Million Franken für den Bau der Sportanlage Esp bei und ist Mitbesitzerin diverser Räumlichkeiten.

Einweihung 1988
 
• 800 Tribünensitzplätze
• 50 Sitzplätze VIP-Lounge, Einweihung am 14. Juni 2008
• 6000 Stehplätze
• Hauptplatz Spielfeld 105 × 68 m Kunstrasen.
• Einweihung am 3. September 2011
• 2 Nebenplätze A + B Naturrasen
• Stadion Restaurant im Besitz des FC Baden
• Supporter- und VIP-Lounge im Besitz des FC Baden