PLATZNACHBARN AM STADTRAND

Die Sportanlage Esp als gemeinsame Heimat des FC Baden und des FC Fislisbach.
«In einer Zeit, wo vielerorts der Rückzug auf die eigene Position propagiert und angetreten wird, sind in …Fislisbach erste und vermutliche entscheidende Schritte zu einer gemeinsamen Lösung gewagt worden. Dafür bedurfte es jahrelanger Bemühungen, und auch bittere Rückschritte mussten in Kauf genommen werden. Die Politik kleiner gemeinsamer Schritte hat in der Region Baden die futuristischen Projekte einer Grossregion Baden der sechziger Jahre abgelöst. Mit diesen Worten begrüsste ein Redaktor des Badener Tagblatts in seinem Kommentar vom Juni 1983 den Entscheid der Stimmbürger der Gemeinde Fislisbach zu einem gemeinsamen Vorgehen mit der Stadt Baden beim Bau einer neuen Sportanlage im Gebiet Esp – und ordnete das Projekt zu gleich in einen grösseren regionalpolitischen Zusammenhang ein.

Weiterlesen…

Der Abstieg aus der NLB

Maurizio Jaccabacci der im Mai 2005 noch den sensationellen Ligaerhalt mit dem FC Baden gefeiert hat, hat dem FC Baden eine Absage für die neue Saison erteilt. Jacobacci fehlte die sportliche Perspektive bei Baden, dass heisst das Budget für die Bildung einer schlagkräftigen, ambitiösen Challenge League Mannschaft erschien ihm zu klein. Der FC Baden verpflichtet Thomas Wyss als neuen Trainer. Seine Bereitschaft, mit „wenig finanziellen Mitteln“ eine schlagkräftige Mannschaft zu bilden, half den Vereinsverantwortlichen bei der Entscheidungsfindung sehr.
Vor einer schönen Kulisse von 820 Zuschauern im Stadion Esp startet der FC Baden mit einem 1:1 Unentschieden gegen …

Weiterlesen…

Mit Herz steig man nicht ab

In der Nationalliga B Saison 2004/2005 holte der FC Baden seinen 1. Sieg erst am 24. Spieltag (von 34) auswärts gegen den FC Meyrin. Bis dahin holte man lediglich 4 Punkte, lag abgeschlagen am Tabellenende. Der rettende Nichtabstiegsplatz war schon zur Winterpause in weite Ferne gerückt..

Weiterlesen…

Vom Esp in die Schlagzeilen und wieder zurück

Sie sind treu und teilen ihre Verbundenheit mit dem Fussball und der Stadt Baden: die Fans des FC Baden. Einige von ihnen waren auch schon in den Schlagzeilen: „Wüste Ausschreitungen: Fans des FC Baden randalieren in Solothurn“ titelte die Aargauer Zeitung vor über einem Jahr. Seither hörte man nichts mehr von diesen Fans. Was ist geschehen, dass es um sie hreum ruhiger geworden ist?

Weiterlesen…

Ältere Einträge